IG zu Fuß, Tag 18 – Überlichtschnell durchs Sonnensystem

Gepostet von meta-physik am Montag 29 August 2011

Der Weg durch das Sonnensystem ist hier zu Ende / beginnt hier. on TwitpicAus irgendeinem Grund geht der Montag Vormittag immer mit ziemlich viel administrativem … äh, Zeug drauf, sodass ich erst jetzt dazu komme zu schreiben. Nämlich über unsere gestrige Reise durchs Sonnensystem. Von der Oortschen Wolke kommend sind wir an Pluto vorbei in einem Tempo durchs Sonnensystem gerast, das nicht einmal Licht geschafft hätte. Um 14:09h passierten wir den Zwergplaneten Pluto und erreichten die Sonne um 16:25h. Licht braucht von der Sonne bis zum Zwergplaneten Pluto, der bei Entstehung dieses Pfades noch ein Planet war, knapp 5,5 Stunden. Und wir haben die Strecke in nur 2 Stunden und 16 Minuten geschafft, obwohl wir uns unterwegs reichlich mit Brombeeren versorgt und ganz gewiss nicht beeilt haben.

Die Oortsche Wolke ist nicht explizit angeschrieben. Wir sind vom Nikolaitor gekommen, ich denke, damit haben wir die Strecke durchaus bewältigt. Es gibt allerdings in Wien Fußgänger, die noch fleißiger sind als ich – einer davon wird mich morgen früh (und vielleicht auch an meinem letzten Tag am Mittwoch) nochmal begleiten.

Ich habe ja einen Tag zu Fuß gehen geschwänzt, weil ich zeitig in der Früh einen Kundentermin hatte, und habe angekündigt das nachzuholen. Ich denke mit unserer gestrigen Aktion ist das mehr als erledigt. Da das Thema aber ziemlich astronomisch ist, werde ich den ausführlichen Bericht über den Planetenweg beim Lainzer Tiergarten nicht hier, sondern auf www.der-orion.com posten, und auch nicht gleich jetzt (Arbeit wartet), sondern morgen. Einen Bericht über einen anderen Planetenweg – den in Bad Schelma – hat Florian Freistetter kürzlich auf seinem Blog veröffentlicht.

Hinterlasse einen Kommentar