“For all mankind”

Gepostet von meta-physik am Donnerstag 30 Juli 2009

For All Mankind; Credit: ÖWFAls gut assimilierte Auslandsoberösterreicherin habe ich eine wesentliche Eigenheit der Bewohner meiner Wahlheimat Wien vollständig übernommen: Laut bemeckern, was einem nicht gefällt. Ich habe die Veranstaltung dann doch besucht, und es hat mir gefallen, recht gut sogar.

Dennoch oder gerade deshalb soll hier über eine Veranstaltung berichtet werden, die nicht nur garantiert astrologiefrei war, sondern auch in der Heimat stattfand, nämlich in Linz.
Unter dem Motto “For all mankind” feierte man im Linzer Ars Electronica Center den 40. Jahrestag der ersten bemannten Mondlandung. Am Montag, 20. Juli 2009, luden das AEC und das ÖWF gemeinsam zu einem multimedialen Spektakel: die Wiedergeburt der Mondnacht von Apollo 11. Drei Stunden lang wurden über einhundert Gäste noch einmal auf die Bühne des Kalten Krieges entführt, und natürlich in den Weltraum. Das begeisterte Publikum erlebte Blicke hinter die Kulissen der mächtigsten Rakete der Welt, lernte die Besatzung von Apollo 11 einmal von der privaten Seite kennen, erfuhr Staunenswertes über den guten alten Mond. Mehr dazu gibts hier nachzulesen.

Kategorie Brösel  Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar