IG zu Fuß, Tag 6 – Es gibt kein schlechtes Wetter

Gepostet von meta-physik am Montag 8 August 2011

Urban-Loritz-Platz, kurz vor Ende des heutigen WegesHeute fand ich mich um für mich sportliche 8:15 Uhr bei der St.-Lucas-Apotheke in Wien Penzing ein (ich übersetze ja morgens Astronomy Picture of the Day auf deutsch, da weiß ich nie genau, wie lang das dauert), um Gerwin zu treffen. Ursprünglich wollten wir heute zu dritt gehen, das wird aber erst morgen soweit sein. Wir haben es geschafft, trockenen Hauptes den 15. Wiener Gemeindebezirk zu durchqueren.

Es hätte sein können, dass es regnet. Schon im Vorfeld wurde auf Twitter diskutiert, ob das nun ein Problem wäre oder nicht. Für mich gilt: bewölkter Himmel lässt für mich Hoffnung auf gutes Wanderwetter zu. Zum einen ist es nicht so heiß (meistens), zum anderen ist das Risiko eines Sonnenbrandes geringer (aber Achtung: Wenn die Sonne ein bisschen hervorblitzt und als helle Scheibe durch die Wolken scheint, kommt auch ziemlich viel UV-Strahlung durch! Wird meist unterschätzt.)

Meine Lieblingsregionen in Österreich, wenns um Wandern geht, sind das Salzkammergut und das Gesäuse – dort ist die Regenwahrscheinlichkeit schätzomativ gleich hoch wie in Irland, nur dass dort nicht kurze Wolkenbrüche von Sonne gefolgt werden (wie in Irland), sondern dass es dort richtig regnet – tage-, wochen- und monatelang. Dann hängen weiße Nebelschwaden in den von Wäldern bedeckten Berghängen, die Luft riecht nach herrlich frischem Waldboden… Ja, lacht nur. Mir gefällt das wirklich.

Ein Problem ist für mich nur, wenn zu Regen auch noch starker Wind kommt, der den Schirm umdreht. Das finde ich dann tendenziell ungemütlich. Ist aber in Wien zum Glück relativ selten. Also: bei Regen gibts höchstens falsche Kleidung!

Gerwin hatte schon letzte Woche vorgeschlagen die Domain „mitgehboerse.at“ zu registrieren. Die Idee gefällt mir gut (sehr gut), aber ich würde gern warten, ob / bis sich jemand findet, unter dieser Domain auch eine Applikation aufzusetzen, damit man es auch einsetzen kann. Also, liebe Web2.0-er: Freiwillige bitte vor!

Ein Kommentar zu “IG zu Fuß, Tag 6 – Es gibt kein schlechtes Wetter”

  1. Rufi

    betreff Salzkammergut.
    Das Phänomen kenn ich auch, drei Wochen Urlaub entspricht drei Wochen Regen.
    Aber schön wars trotzdem *gg*
    viel Spass bein Gehen
    lg Rufi

Hinterlasse einen Kommentar